Sieht so die Zukunft der Nutzung von Medien aus? Hoffentlich!

Seit Monaten gibt es Gerüchte über ein Tablet-Gerät von Apple. Das soll vor allem der Nutzung von Medien aller Art dienen und damit den eBook-Readern das Wasser abgraben. Das nachfolgende Video zeigt sehr eindrucksvoll, wie sowas aussehen könnte. Es geht darin nicht explizit um Apple und das Apple-Tablet, sondern viel mehr um das Magazin Sports Illustrated der Verlagsgruppe Time und wie die sich eine Nutzung ihres Magazins in elektronsicher Form vorstellen.

Ich bin von dieser Vision definitiv beeindruckt und begeistert. Genau so stelle ich mir vor, dass ich morgens auf dem Weg zur Arbeit, wenn ich auf die Fähre über den Rhein warte, die Allgemeine Zeitung lese. So könnte es aussehen, wenn Printinhalte und Videos oder andere Multimediainhalte wie animierte Grafiken nicht nur der AZ, sondern aller Medien quasi verschmelzen. Während der Arbeit könnte ich so in Fachzeitschriften stöbern, Themen recherchieren und Newsmeldungen checken. Dann vielleicht ein Video schauen oder Musik hören. Und abends vor dem Fernseher in Werbepausen dann mit dem Gerät schnell noch ein Ründchen twittern, chatten, im Web surfen oder Mails checken. Lieber Steve Jobs, dieses Teil dürft ihr gerne so bauen!

Achso: Ist jemandem in dem Video etwas aufgefallen? Am Anfang stand „Coming Soon“ und am Ende „2010“. Ob diese Vision bald realität wird? Immerhin haben wir Dezember 2009, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Eine Maßgabe für die Hersteller – also für Apple – hätte ich noch. So ein Gerät muss BILLIG sein, denn das Geld wird mit Cotnent verdient. Dann noch die vom iPhone bekannten Apps aus dem App Store für dieses Gerät weiterentwickeln…

[ad#Google Adsense]

Kommentar verfassen