Vom virtuellen Niemand zum digitalen Jemand – Das Ich im Netz im Wandel

Der Elektrische Reporter hat einen sehr interessanten Beitrag zum Thema “Digitale Identität: Das Ich im Netz” veröffentlicht. Es geht vor allem darum, dass in sozialen Netzen wie Facebook & Co Menschen immer öfter ihr tatsächliches Ich etablieren, also kein virtuelles Alter Ego mehr, wie beispielsweise in Second Life. Mit diesem digitalen Wolkenkuckucksland konnte ich übrigens nie was anfangen, denn ich finde nichts, absolut nichts ist so spannend, wie das echte reale Leben. Daher hat mich diese Realitätsflucht ins digitale Zweitleben nie interessiert.

In Facebook ist der Mensch heute fast immer der, der er auch im realen Leben ist. Der echte dicke 40-jährige Max Mustermann bleibt auch digital Max Mustermann und mutiert nicht zur 21-jährigen drallen Blondine Berta Beispiel. Mit anderen Worten, die virtuelle Welt wird immer realer. Hier das Video von Mario Sixtus, alias Elektrischer Reporter.


Elektrischer Reporter – Digitale Identität: Das Ich im Netz

Kommentar verfassen