SchlagwortDashboard

Google enthüllt, was es über dich weiß … teilweise!

Google weiß viel über uns, viel mehr als uns lieb ist. Aber jetzt macht der Suchmaschinenriese Datensammelriese plötzlich einen auf Transparent und gibt sich bezüglich der Informationen offensichtlich freizügig. Scheinbar will das Unternehmen sein Image etwas aufpolieren und nicht mehr so sehr als gierig Daten sammelnde Web-Krake da stehen. Viel Glück dabei!

Google enthüllt ein Bisschen von dem, was es über uns weiß.
Google enthüllt ein Bisschen von dem, was es über uns weiß.

Hast Du einen Google-Account? Dann – und nur dann – kannst Du erfahren, was Google so alles über dich weiß. Mit dem heute neu an den Start gegangen Dienst “ Google Dashboard“ (Armaturenbrett) wird Dir – wenn Du eingeloggt bist – angezeigt, was Du so alles bei Google treibst, welche Dienste Du  nutzt, welche Suchanfragen Du so gestartet hast. Du kannst Dein Suchverhalten umfangreich auswerten. Google tut das ja schließlich auch, nur noch ausführlicher, als es in diesem Tool machbar ist. Auch der Inhalt Deiner Mails wird auf Werbewirkung hin gescannt.

Doch diese Informationen im Dashboard sind sicherlich nur die Spitze des Datensammel-Eisbergs. Alles was unter der Oberfläche verborgen ist, zeigt Google nicht. Also meiner Meinung nach ist das weniger Transparenz sondern nur Kosmetik.

[ad#Google Adsense]