Der Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp

Nun denn. Es ist mal wieder an der Zeit, über obskure Zeitgenossen zu berichten, da ich einen solchen unlängst in freier Wildbahn beobachten dürfen musste. Diesmal will ich vom “Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp” berichten. Eben dieser war in dem von mir und einer wertgeschätzen Kollegin beobachteten Fall im dritten Stock des Firmengebäudes, in dem sich unser beider Arbeitsplätze befinden, zu bestaunen. Der Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp war geschätzt Mitte 50 (und ist es sicher immer noch), wohl beleibt, bebrillt und beglatzt und stand vor einem der beiden hochmodernen Kaffeeautomaten. Wir pilgern täglich so um 15 Uhr immer dorthin in B3, um uns mit einem Capucchino, “ner Latte” oder vergleichbarem Koffeein-haltigen Heißgetränk zu versorgen. Kost’ nix und schmecken tut’s auch. Aber ich schweife ab.

Zurück zum Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp. Eben jener steht also vor dem linken hochmodernen Kaffeeautomat. Kaffeesorten, die mit Espresso zubereitet werden, sind auf den Füllstand des Espressobohnenbehälters angewiesen. Ist der recht leer, so klopfen manche Benutzer leicht und vorsichtig dagegen, um die letzten Böhnchen zartsanft ins Mahlwerk zu treiben. Nicht so der Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp. Er holt aus und hämmert mit der Faust geschätzte 5 bis 10 Mal von der Seite aus voller Kraft auf den Espressobohnenbehälter ein, sodass dieser sich fast aus der Verankerung löste und umgekippt wäre, hätte der Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp den Espressobohnenbehälter nicht gegen den Behälter für reguläre Bohnen gehämmert.

Aber hat der Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp damit das Martyrium des hochmodernen Kaffeeautomaten beendet? NEIN! Der Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp hatte da noch was im Repertoire. Der Kaffeeauslass, also der “Kopf”, aus dem der Kaffee wohlriechend in die Tasse rinnt, wird von der Maschine vollautomatisch an die Höhe der Tasse angepasst. Die Maschine ist so intelligent, dass sie den Spenderkopf selbständig mit einem Elektromotor korrekt auf Höhe der Tasse absenkt und danach wieder anhebt. So ist die Maschine in der Lage, jedwege Tassengröße zu befüllen, ohne den Nutzer voll zu spritzen.

Aber jetzt trat der Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp auf den Plan. Mit beiden Händen griff er ebenso beherzt wie brutal den Kaffeespenderkopf und drückte ihn rabiat abwärts, bis er auf der Tasse aufsaß. Dieser Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldepp ist spürbar deutlich weniger intelligent, als der hochmoderne Kaffeeautomat. Das traurige Ergebnis dieser Folter durch Kaffeeautomatenkaputtschlagvolldeppen – der Plural ist mit hoher Wahrscheinlichkeit berechtigt – könnt ihr in diesem erschütternden Video sehen, das ich heute gemacht habe. Ich befürchte das arme – und vor kaum einem dreiviertel Jahr neu angeschaffte – Gerät, wird bald das Zeitliche segnen.

Depp des Tages: Ein Online-Krimineller der zu doof zum Phishen ist

Da bekomme ich doch eben wieder einmal eine Pishing-Mail. Laut der darf ich mich über einen Lotto-Gewinn von immerhin 1,8 Millionen Euro freuen. Normalerweise lösche ich die sofort. Aber diese hier ist so dermaßen grottenschlecht und grotesk, dass ich Euch diesen Spaß nicht vorenthalten wollte. Beim Lesen kommen einem die Tränen vor lachen. Schon alleine das ausgerechnet Microsoft diese Lotterie betreiben soll ist schon fast surreal. Also wer auf SO WAS reinfällt, dem gehört’s nicht anders.

Ein schönes Wochenende!


MSN!!!(Microsoft Corporation) Award für Internet-Benutzer !!!
==============================================

VOM SCHREIBTISCH
DIE LEITUNG INTERNATIONALEN BEFOERDERUNGEN
MICROSOFT CORPORATION! INTERNATIONAL LOTTERY INC,
EUROPAEISCHE GEBIET GEBÄUDE,
2-16 COLVILLES PLACE
MICROSOFT CORPORATION ESTATE
EAST KILBRIDE,
GLASGOW G75 0SN,
SCOTLAND.

============================== === ==
REF NR.:MSN/66986648
**********************************************
STAPEL NR.:7536490900/786
**********************************************
DATUM: 14.01.2011
**********************************************
BETRAG:1.800.000,00€
**********************************************
GEBIET: EUROPA
**********************************************
PROGRAMM: MICROSOFT CORPORATION! (WINDOWS) LOTTERY INC.
============================== =====

MSN! LOTTO GEWINNER

BETR.: ENDGÜLTIGE NOTIFIKATION

_______GLÜCKWÜNSCHE! _______

Microsoft Corporation! International Lottery Inc hiermit teilt Ihnen die Ergebnisse von Microsoft  (MSN) Mega Promo E-Mail-Adresse Lotterie internationalem Programm mit.Die endgültige Programme wurden auf dem Donnerstag 13 Januar 2011 in München,Deutschland gehalten.Ihre E-Mail adresse ist als ein Gewinner für den Geldpreis vom 1.800.000,00 € Eur (Eine Million achthunderttausend Euro) gewählt worden.Dies Ergebnis ist jetzt zu Ihnen heute 14 Januar 2011 freigegeben und Ihre E-Mail-Adresse, die in der Einer Kategorie befestigt wird,hat 1.800.000,00 € (Eine Million achthunderttausend Euro)  gewonnen. Alle E-Mail-Adressen wurden automatisch durch ein  Computerstimmzettelsystem ausgewählt, in den Ihre Email-Adresse als einer der DREI glücklichen Gewinner ausgewählt wurde.

Alle E-mail Adressen wurde von den Europa Einwohner und Internet Benutzer Databanken aus das ganze Europa ausgewählt. Ihre Glückszahl lautet:-768264 .und Bonusballzahl .7 Sie werden geraten, Ihre siegreichen Informationen vertraulich {SEHR GEHEIM} zu behalten, bis Ihre Ansprüche und Ihr Geld bearbeitet worden sind, das zu Ihnen überweisen werden wird.Dies ist Teil von unserem Sicherheitsprotokoll,um Doppelbeanspruchen und ungerechtfertigten Missbrauch von diesem Programm durch  Schwindel zu vermeiden. Sie müssen Ihr Gewinn nicht  später als am  30 Januar 2011 beansprucht werden. Nach diesem Datum, wird alle unbeanspruchten Fonds zu unserem Zentralebüro (als nicht beansprucht) zurückgekehrt werden .

Bitte merken Sie, um unnötige Verspätungen und Komplikationen zu vermeiden,erinnern Sie sich  immer an Ihre REF NR.:MSN/66986648 in allen von Ihren Korrespondenz mit uns zu zitieren.

Wir drängen Sie daher,Ihre Anspruchsagentin zu kontaktieren:

============================== ==============

(MSN)MICROSOFT CORPORATION! INTERNATIONAL LOTTERY
ANSPRUECHSAGENTIN :DR CHRISTINE BENHART
MICROSOFT WINDOWS! INTERNATIONAL LOTTERY INC,
2-16 COLVILLES PLACE
MICROSOFT CORPORATION ESTATE
EAST KILBRIDE
GLASGOW G75 0SN
SCOTLAND.

E-mail: ms_christinebenhart@msn.com

Für die Verarbeitung und Bestätigung von Ihrem Gewinn ,füllen Sie sofort die unten Form und  reichen Sie es zu Ihrer Anspruchagentin, durch E-mail ein: {ms_christinebenhart@msn.com}
============================== ==============

{ MSN! LOTTO GEWINNER ANMELDEFORMULAR FUER ZAHLUNG}.

****************************** *********************
TITEL:…………………………………..
VORNAME:……………………………
GEBURTSDATUM:…………………..
NACHNAME:………………………….
GESCHLECHT:………………………..
ADRESSE:……………………………..
NATIONALITAET:…………………….
BERUF:…………………………………
RELIGION………………………………
TELEFONNUMMER:…………………
FAXNUMMER:……………………….
BETRAG GEWONNEN:……………..
REF NR.:………………………………
STAPEL NR.:……………………………

****************************** *********************
GENEHMIGT FUER ZAHLUNG

==============================

=========================

Glückwünsche vom Personal des MSN International Lotto Programm,während wir hoffen, dass Sie Teil von Ihrem Gewinn benutzen werden,sich an unserem Ende von Jahr MSN! Mega Lotto zu beteiligen, wo Sie eine Chance haben werden, €5,000,000.00 {Fünf Millionen Euros} zu gewinnen.

Für Microsoft Corporation(MSN!) International Lotto Programm,

PROFESSOR BARBARA WEINSTEIN
CHEFIN, AUSLANDANGELEGENHEIT ABTEILUNG.
MSN! INTERNATIONAL LOTTERY INC.
EUROPAEISCHE GEBIET GEBÄUDE,
2-16 COLVILLES PLACE
MICROSOFT CORPORATION ESTATE
EAST KILBRIDE
GLASGOW G75 0SN
SCOTLAND.

P.S. BEANTWORTEN SIE NICHT ZU DIESER EMAIL,SONDERN WENDEN SIE SICH AN DER  BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND ZAHLUNGSZENTRUM DURCH E-MAIL MITIHREN DATEN!

Registereintragung:
Amtsgericht Hamburg BDW 9283

Vorsitzender des Aufsichtsrats:
Dipl.-Ing. Dr.-Ing. E.h.
Georg Neumann

Vorstand:
Lother Graf

(Vorsitzender)
Jochen Budde

Copyright © 2011 MSN! Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten.Geschäftsbedingungen – Hilfe Hinweis: Auf diesen Seiten sammeln wir persönliche Informationen. Für weitere Details lesen Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutznsere Hinweise zum Datenschutz.

©2011 MSN!

Phishers Phritz: Herzlichen Glückwunsch Sie sind der Vollidiot des Tages und dürfen sich von uns betrügen lassen

Und wieder macht eine betrügerische Phishing-Mail die Runde, dich mich und viele andere einlädt, der Vollidiot des Tages zu sein. Die ganze Mail ist so aberwitzing komisch und grotten schlecht gemacht, dass ich Euch das Vergnügen nicht vorenthalten will und die Mail für Euch unten einkopiert habe. Die Mail ist im Original, also auch vom Layout her unverändert. Ich stelle mir wirklich die Frage, ob es immern noch Leute gibt, die auf so etwas tatsächlich hereinfallen.

Immerhin ist das jetzt eine neue Masche, dass sich gleich die Europäische Union höchst selbst bei mir meldet um mich über mein Gewinnerglück zu informieren. Die letzte vergleichbare Mail vor rund acht Wochen informierte mich, dass ich einen übermegasuperhyperreichen Onkle in Südamerika hab, der verstarb und mich unverhofft als einzigen Erben mit 40 Millionen US-Dollar beglücken wollte.

Also dann, viel Spaß beim lesen!

——————————————

Absender:
Europaïsche Union Büro
8 Storey’s Gate
London SW1P 3AT,
United Kingdom

Betreff.: Europaïsche Union Finanzielle Bewilligung (Nutzniesser Nummer: EU/74TRE432/2010)
Datum: 02.09.2010

Wir teilen Ihnen die Ergebnisse von Europaïsche Union Finanzielle Bewilligung für Deutschland, Schweiz und Oesterreich Einwohner mit.

Die Ergebnisse wurden auf dem 02 Oktober 2010 in Stuttgart, Deutschland ausgegeben und dies Ergebnis ist jetzt zu Ihnen heute 03 Oktober 2010 freigegeben worden. Ihre E

-Mail-Adresse hat €5,000,000.00 EUR (FUENF MILLIONEN EUROS) gewonnen.

Die Europaïsche Union macht direkte finanzielle Beiträge in der Form von Bewilligungen in Stütze von Projekten oder Organisationen oder Individuen in Stütze des Grundsatzes der

Europaïscher Union nach Stärken von europäischen Einwohnern. Das finanzielle Foliesystem enthält Details von Bewilligungsempfängern und Bauunternehmern, die von der

Kommission direkt bezahlt worden sind – die um 9% des EU Haushalts und typisch in Grundsatzgebieten wie zum Beispiel erklärt:

* Forschung * Erziehung und Ausbildung * Transport und Energie.

Alle E-mail Adressen wurde von den Internet Elektronische Verzeichnis aus dem ganzen Gebiet {Deutschland, Schweiz und Oesterreich} ausgewählt. Internet Elektronische ist eine

freie Datenbank von E-Mails für Individuen aus Europa, einschließlich des Europäischen Wirtschaft Gebiet.

Andere Nutzniesser in Ihrer Kategorie lautet:

1. Frau Arnet Yvonne – Aus Zürich, Schweiz
2. Dr. Claudius Gossler – Aus Wien, Oesterreich
3. Herr Gerald Grabner – Aus Mödling, Oesterreich
4. Herr Urs Gassinger – Aus Bonn, Deutschland
5. Frau Inge Hofler – Aus Stuttgart, Deutschland
6. Frau Marie-Noëlle Glauser – Aus Freiburg, Schweiz
7. Frau Anna Meisener – Aus Muenchen, Deutschland
8. Ing. Johann Mayr – Aus Wien, Oesterreich
9. Prim.Dr. Bernd Graf – Aus Klagenfurt, Oesterreich.

Unten ist eine detaillierten Informationen und Erklärungen auf der Verarbeitung und den Zahlungsanweisungen:

Für die Auszahlung von Ihrer Europaïsche Union Finanzielle Bewilligung, sollen Sie sich an der Offiziellen Bezahlende Bank {Standard Chartered Bank SCB} wenden {für Auszahlung

und alle andere wichtige Erklärungen}. Sie sollen mit Ihrer Ansprechperson (Direktor für Ihre Verhandlung) Herr Gareth Richard Bullock für weitere Fragen und Erklärungen ueber

Ihre Fonds diskutieren, weil sie Deutsch verstehen kann:

STANDARD CHARTERED BANK SCB
VERARBEITUNG UND AUSZAHLUNGSABTEILUNG,
Europaïsche Union Finanzielle Bewilligung 2010
ANSPRECHPERSON: Herr Gareth Richard Bullock
E-mail: gareth.scb@hotmail.com
1 Basinghall Avenue,
London, EC2V 5DD,
United Kingdom (U.K)

Für die Verarbeitung und Auszahlung von Ihren Fonds ,füllen Sie sofort die unten Form und reichen Sie es zu Europaïsche Union Finanzielle Bewilligung 2010 Verarbeitung

/Auszahlungsabteilung von der offiziellen bezahlenden Bank {Standard Chartered Bank SCB} Herr Gareth Richard Bullock durch E-mail ein:

E-mail: gareth.scb@hotmail.com

VORNAME:………………………
GEBURTSDATUM:.. ……………….
NACHNAME:……………………..
GESCHLECHT:……………………
ADRESSE:………………………
NATIONALITAET:…………………
BERUF:………………………..
TELEFONNUMMER:…………………
FAXNUMMER:…………………….
GENEHMIGT FUER AUSZAHLUNG

Sie sollen sich bei der offiziellen bezahlenden Bank {Standard Chartered Bank SCB} nicht später als am 15 oktober 2010 anmelden.Nach diesem Datum, wird alle unbeanspruchten

Fonds zu unserer Zentrale zurückgekehrt werden.

Wir gratulieren Ihnen und hoffen, dass Sie sich an der Europaïsche Union Finanzielle Bewilligung Programm fuer Menschenfreund und soziale Hilfe in Dezember 2010 teilnehmen

werden, wo Sie eine Chance haben werden, Fünfzig Millionen Euros (€50,000,000.00 EUR) zu gewinnen.

Für Europaïsche Union Finanzielle Bewilligung Programm
Frau Claudia Taschner
Europaïsche Union Büro
8 Storey’s Gate
London SW1P 3AT,
United Kingdom

P.S. BEANTWORTEN SIE NICHT ZU DIESER MAIL,SONDERN WENDEN SIE SICH AN DER BEZAHLENDE BANK DURCH E-MAIL MIT IHREN DATEN {FUER DIE

VERARBEITUNG UND AUSZAHLUNG VON IHREN FONDS ZU IHNEN}!

Copyright (c) 2010 Europaïsche Union. Alle Rechte vorbehalten. Geschaeftsbedingungen -Hilfe

Neu: WEB.DE De-Mail – Einfach wie E-Mail, sicher wie ein Brief!
Jetzt De-Mail-Adresse reservieren: https://produkte.web.de/go/demail02

Es gibt Zeiten, da versteh ich manches einfach nicht und komme mir echt doof vor

Ich-002Hm. Also es gibt immer wieder so Zeiten, da verstehst Du zunächst echt die Welt oder zumindest bestimmte Teile davon einfach nicht mehr. Du stehst nur da, wunderst dich und fragst dich, warum immer alles so scheiß kompliziert sein muss. Im Anchluss kommst Du dir dann irgendwie ziemlich doof vor und fragst dich ernsthaft, warum Du dieses oder jenes überhaupt noch machst und dich anstrengst. Daran schließt sich die Phase des Grübelns und der Selbstzweifel an. In der überlegst Du, ob Du vielleicht falsche oder übertriebe Erwartungen hast, ob Du in mancherlei Hinsicht vielleicht zu konservative Wertvorstellungen hast oder bestimmte Dinge zu genau nimmst oder zu hohe oder falsche Maßstäbe hast.

Am Ende dieser Grübelphase holst Du dann irgendwann deine “innere Checkliste” raus, stellst dich quasi vor den Spiegel und prüfst gewissermaßen dein Betriebssystem und alle Systemeinstellungen durch. Vielleicht gibt es ja irgendwo veraltete Konfigurationen oder es braucht irgendwo ein Update oder es muss ein Treiber neu geladen werden.

Der Systemcheck ist abgeschlossen, bei mir ist alles im grünen Bereich, keine wesentlichen Anpassungen oder Patches nötig . Vielleicht ein bisschen an den Feineinstellungen drehen hier und da, aber was ich in meinem Spiegel sehe, ist voll in Ordnung. So weit so gut. Nur hilft mir das nicht wirklich bei dem eingangs erwähntenProblem, dass ich manches einfach nicht verstehe. Aber vermutlich gibt es einfach Dinge, die nicht zu verstehen sind oder die nicht verstanden werden wollen. Nun denn, was solls, weiter auf Kurs bleiben.

GEZ isset aber langsam gut mit der GEZ

Also das die Gebühreneinzugszentrale GEZ in Köln für 150 Millionen Euro aufgelöst, umstrukturiert, abgewickelt oder was weiß ich auch immer wird, das wird echt Zeit. Denn diese Behördenapparatschicks sind echt so was von dämlich und kriegen nichts auf die Reihe. Als ich im Jahr 2001 in Oppenheim von der Mietwohnung ins Eigenheim umzog, meldete ich mich schön brav mit dem nötigen Formular um und tat damit meinen Adresswechsel kund. Die GEZ bucht auch seit ehedem und wie zuvor die Gebühren bei mir ab, denn ich zahle. Aber kurz nach dem Wohnungswechsel kam der erste Brief, indem ich aufgefordert wurde, als Neubürger doch meine Rundfunkgeräte bei der GEZ anzumelden und zu bezahlen. Ich schrieb denen, dass ich mich umgemeldet habe und ihnen das auch bekannt sei, denn sie buchen ja ab.

GEZielter Briefterror?
GEZielter Briefterror?

Doch die GEZ beglückte mich schätzungsweise einmal im Halbjahr mit diesem Schreiben erneut. Selbst das Einschicken von Kontoauszügen und Anrufe bei der Hotline waren zwecklos. Zwei Jahre lang ging das so und nach dem ersten Jahr bereits ignorierte ich die Schreiben und habe sie entsorgt. Nach dem zweiten Jahr hörte der Spuk auf. Einfach so.

Die nächste Episode war der geschäftlich genutzte Wagen. Nachdem ich diesen bei der GEZ abgemeldet hatte, kamen Briefe in denen ich Änderungen in meinem Fahrzeugbestand melden sollte, obwohl ich genau das mit der Abmeldung doch meiner Meinung nach getan hatte. Auch der Spaß dauerte etwa ein Jahr.

Dann wurde es lange ruhig um die GEZ, zumindest im Bezug auf mich. Aber seit Mai diesen Jahres geht der Spaß wieder los! Bei meinen Eltern in Nierstein kam von der GEZ Post für mich an. Darin wurde mir in dem üblichen Behördendeutsch erklärt, was ich mal etwas umformuliert wie folgt darstellen möchte: Wenn ich noch bei Mama und Papa wohne, aber schon erstes eigenes Geld verdiene – beispielsweise weil ich Lehrling bin – dann soll ich doch meine Rundfunkgeräte “im elterlichen Haushalt” anmelden und bezahlen.  Aber ich bin weder Lehrling und bei Mama und Papa wohne ich seit fast 15 Jahren nicht mehr. Also habe ich die Adresse in dem Brief mit Filzstift durchge-X-t und den Brief in den Postbriefkasten geworfen. Siehe da, unlängst kam das gleiche Schreiben erneut. Diesmal habe ich einen roten Filzstift zum X-en genommen.

Langsam frage ich mich, ob die GEZ auch Verstorbenen einen Brief auf den Garbstein legen lässt und die Leiche auffordert, ihren finalen Wohnungswechsel persönlich zu bestätigen.

Zu doof zum Phishen!

Zu doof zum Phishen!
Zu doof zum Phishen!

Phishing ist echt übel. Die Cyber-Gangster versuchen uns unsere Zugangsdaten für eBay, PayPal und vor allem für unsere Bankkonten zu klauen, um uns dann Geld zu stehlen. Die Masche ist immer gleich. In gefälschten Mails, die beispielsweise den Mails der Bank täuschend echt nachgebaut sind, wird von Sicherheitsproblemen oder Sicherheitsverbesserungen gesprochen. Man soll nur eben auf einen Link klicken und sich mit seinen Daten einloggen. Die gefälschte Passwort-Fänger-Seite, die sich dann öffnet, ist auch ein täuschend echtes Imitate der Bank und wer dort tatsächlich seine Daten eingibt, hat verloren.

Aber manchmal gibt es Online-Gangster die meisterhaft beweisen, dass sie absolute Stümper sind. Gestern bekam ich die nachfolgend unverändert wiedergegebene und auch abgebildete Mail der Postbank, bei der ich gar kein Kunde bin. Lest selbst und viel Spaß dabei:

Betreff: PostBank spricht Sie zu

Mailtext: Wir freuen uns, Sie uber das Resultat der PostBank Programme zu informieren, die auf dem 18. von September 2009 gehalten werden Ihr e verschicken Sie die Adresse, die zu Ihrer Kreditkartennummer mit der letzten 4 Stelle angebracht wird, Sie sind folglich genehmigt worden fur ein Summenlohn aus Euro 1000 heraus.

Das Geld wird automatisch Ihrer Kreditkartebalance hinzugefugt.

Passend, von einigen Namen oben zu mischen, fragen wir, dass Sie Ihre gewinnenden Informationen sehr vertraulich fuhren, bis Ihre Anspruche hat verarbeitet und Ihr Preis/Geld erlieBen zu Ihnen. Dieses ist ein Teil unseres Sicherheitsprotokolls, zum des Doppelten zu vermeiden Forderung und unbefugter Missbrauch dieses Programms durch einige Teilnehmer. Um fur den Anspruch Ihres Preisgeldes zu archivieren, sind Sie folglich der Rat zum mit Ihrem email address, auf zuruck zu antworten Kundendienst Zahlungs-Mittel:

Dr. Michael Meyer, Postbank’ s-Privatkundengeschaftdirektor

( michael.meyer@ag-postbank.net )

Sie werden auch geraten, sie mit dem unteren aufgefuhrten information’ zu versehen; s so bald wie moglich fьr das schnelle Ubertragung Ihres Preispreiss:

1. Vorname*: ………………………………..
2. Nachname*: ………………………………..
3. StraBe*: ………………………………..
4. Stadt*: ………………………………..

Danke fur Ihre sofortige Aufmerksamkeit zu dieser Angelegenheit

Freundlicher Respekt,

Postbank’ s-Privatkundengeschaft