SchlagwortErholung

Ich bin dann mal wieder da!

Deutschland hat uns wieder, wir sind vor rund 45 Minute in Frankfurt gelandet. Zwölf wunderschöne, erholsame und (bis auf rund drei Stunden in einem Hotel mit kostenlosem WLAN abgesehen) völlig offline(ige) Tage liegen hinter uns. In den zwölf Tagen habe ich mich von meiner Kaffeesucht kuriert und bin zum leidenschaftlichen Teetrinker geworden. Morgens ein oder zwei Tassen englischen Tee mit Milch und Zucker, wunderbar. Und ich habe Geschmack an Single Malt-Whisky gefunden und auch meine Marken entdeckt. Gekauft habe ich eine Flasche Glenkinchie, sehr lecker sind auch Blair Atholl, Dalwhinnie und Glen Moray.

Hier den ganzen Urlaub zu beschreiben, würde vermutlich den Server zum platzen und meine Finger zum bluten bringen. Den ausführlichen Reisebericht mit Bildern gibt es vielleicht bald hier zum Download, denn ich habe jeden Abend Tagebuch geschrieben und nur 1542 Fotos gemacht. Deshalb hier im Anschluss in aller Kürze etwas Statistik bezüglich unseres sehr erholsamen Urlaubs.

1. Gefahrene Meilen: 1567,5 das entspricht 2522,6 Kilometern
2. Übernachtungen in sieben Bed & Breakfast-Herbergen
3. dabei zwölf mal schottisches Frühstück genossen.
4. Unterwegs pro Person rund 20-25 Sandwhiches als Wegzehrung verputzt, die es sehr lecker und frisch in jedem Supermarkt gibt.
5. Die Anzahl der getrunkenen Biere und gefutterten Chipstüten geht Euch nix an!
6. Elf Whisky-Destillen besichtigt: Talisker, Glen Ord, Glenmoranchie, Glynelish, Glen Moray, Glenfiddich, Cardhu, Glenlivet, Dalwhinnie, Blair Athol und Glenkinchie.
7. Dabei 16 Whiskys probiert.
8. Vier Burgen ausführlich besichtigt und weitere acht aus der Nähe gesehen, angehalten und fotografiert und viele weiter am Wegesrand liegen gelassen.
9. Ein Wasserkraftwerk in einem Staudamm bei Pitlochry besichtigt.
10. Unzählige Kilometer gelaufen und gewandert und dabei sehr viel schöne Landschaften und Naturschauspiele bewundert.