SchlagwortFotos

Ich habe mir was ganz Perverses gegönnt

Ich habe mir letzte Nacht mal etwas ganz perverses gegönnt. Nein, nicht das was Du jetzt denkst, oder Du oder auch Du. Ich habe mir drei Stunden „langsame Zeit“ voller Ruhe und Muße gegönnt. Und mit Muße meine ich nicht etwa das, was hintenrum Chocolat heißt. Ich meine die „klassische“ echte Muße, also eben langsame Zeit nur für mich selbst.

Ich habe mir meine Nikon D90 geschnappt, das Stativ dazu und den Hund und bin von spät abends bis nachts um spät durch Oppenheim meandert und habe ganz in Ruhe fotografiert. Für ein einziges Motiv eine halbe Stunde Zeit gelassen. Fotografiert mit Zeit und langen Zeiten. Wie twitterte muudepeder letzte Nacht mir doch so schön zur Antwort: „Aha, der ISO-Ritter gegen die Dunkelheit : – ) RT @stockibaby @muudepeder bin gerade mit meiner D90 auf Nachtpirsch.“ Ich hab ihm dann prompt zurück getweetet: „@muudepeder jup Available Light bis der Arsch aus der Hose fällt.“ Für alle, die jetzt ein Fragezeichen über dem Haupt schweben haben, Available Light heisst auf Rheinhessisch: „Mit dem Lischt wo do is, also mit ohne Blitz!“

Katharinenkirche zu Oppenheim bei Nacht.
Katharinenkirche zu Oppenheim bei Nacht. (Foto & Copyright: Andreas Lerg)
Lies „Ich habe mir was ganz Perverses gegönnt“ weiter