SchlagwortJörg Pilawa

Wetten das..? Ich machs! Doch! Ernsthaft! Ich machs!

Bei den ganzen TV-Promis und denen die sich dafür halten, ist es ja gerade echt totaaaal angesagt, dem ZDF bezüglich der Moderation von Wetten das..? abzusagen. Es sagen ja vor allem auch die ab, die das ZDF noch garnicht gefragt hat (und auch nicht fragen würde???). Die Dschungel-Pest Sonja Zietlow und Dirk Bach beispielsweise haben abgesagt. Und auch die Geißel der Volksmusik Florian Silbereisen sagt „I moch’s ned“ weil er selbst für Unterhaltung sorgen und nicht nur welche ankündigen will. Was der Unterhaltung nennt fällt meiner Meinung nach unter das Folter-Verbot!! Auch Günther Jauch, der Traum aller Schwiegermütter, der sich erfolgreich dem älter werden zu verweigern scheint, weil er sich mit 25 schon kleidete als wäre er 50, machts nicht.

Und so geht’s weiter. Kai die alte Pflaume hat abgesagt. Die Barbera Schöneberger singt jetzt zwar, macht’s aber auch nicht. Hape Kerkeling hat ja in der letzten Sendung dem ZDF einen Korb gegeben, wobei ich mir den gute hätte vorstellen können. Gottschalk sei Dank, hat das Labertaschengeschwader Jörg Pilawa, Markus Laber-Lanz und Johannes B. Ich-könnt-kotzen-wenn-ich-den-seh-Kerner auch abgesagt. Solche Vögel wären der sichere Tod für ein Sendeformat wie Wetten das..? das sowieso schon im Sterbebett liegt und nur vom großen Blonden im Zustand der Dauerreanimation gehalten wurde.

Wetten das...? Ich machs!
Wetten das...? Ich machs!

Aber die Rettung für Wetten das…? naht! Ich machs! Mich hat das ZDF zwar auch nicht gefragt, aber ich sage nicht öffentlich ab, sondern zu! Ich machs! Für das ZDF hätte es nur Vorteile, wenn ich Wetten das…? moderiere! Hier mal die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • Ohne Probleme könnte ich mir alle zwei Monate Samstagabends die Zeit nehmen. Besser ich stehe in der Glotze, als dass ich davor hocke.
  • Ich sehe unglaublich gut aus. Bin telegen, charmant, galant, wenn gewünscht auch sowas von elegant.
  • Ich kann sehr gut und viel reden. Ich könnte den Teufel in eine Badewanne mit Weihwasser hinein und die Hunziker aus ihrem Fummel heraus schwätzen.
  • Ich würde mich auch nicht scheuen komische Klamotten anzuziehen, wobei man das Sendekonzept ja sowieso mal modernisieren sollte.
  • Aber der wichtigste Vorteil ist: Mich kennt keine Sau! Ich bin ein völlig unbekanntes und damit unverbrauchtes und unverdorbenes TV-Gesicht. Ich habe noch keine Flur- und Kolateralschäden in der Fernsehunterhaltung angerichtet, so wie die meisten der Kandidaten, die bisher ungefragt oder gefragt abgesagt haben.

Also lieber Markus Schächter. Ich freue mich auf ihren Anruf. Ich machs! Und über das Honorar werden wir uns sicher auch einig. Ich bin recht bescheiden. Gottschalk soll pro Sendung ja 200.000 € bekommen haben. Ich würds für 70.000 € … ok sagen wir für 50.000 € pro Sendung machen. Gerne besuche ich Sie, lieber Herr Schächter, zu einem Vorstellungsgespräch auf dem Lerchenberg. Von Oppenheim isses eh nicht weit, noch ein Vorteil.
🙂