SchlagwortJohannes B

Wie schon gesagt … einfach mal die Klappe halten!

Wer unlängst (gestern 22.9.2009) Kerner geschaut hat, konnte den Johannes B. auch über Twitter lästern hören. Ich habe vor allem gehört, dass er sich wenn, dann nur mangelhaft mit der Materie auseinander gesetzt hat und nur ein bisschen lästern wollte. Dann haut er noch schön dramatisch das Notebook vom Tisch, um damit (erfolgreich) Beifall zu erheischen.

Der gute Johannes B. hat halt nicht kapiert, was Twitter ist und wofür es nutzen kann (nicht muss). Ich als Journalist nutze es durchaus als Informationsquelle für meine Arbeit, aber auch um diese zu verbreiten. Einer der Gäste hats ja auch andeutungsweise kapiert, wozu Twitter taugen kann (nicht muss) und nennt den Iran als Beispiel. Aber Kerner hat es in der Tat einfach nicht kapiert.

Daher auch hier ein Rat, diesmal an den für mich nur schwer zu ertragenden Johannes B.: „Wenn man von etwas keine Ahnung hat, besser einfach mal die Klappe halten!“ Dabei ist Kerner sozusagen der König der Twitterer. Kronzucker, einer seiner Gäste, definiert „twittern“ durchaus zutreffend als „schwätzen“. Und wenn unser Johannes B. eines ist, dann ein Schwätzer!

[ad#Google Adsense]