SchlagwortKletternm Bouldern

Klettern – Du begegnest Dir selbst auf dem Weg nach oben

13 Meter nach oben und zu Dir selbst.
13 Meter nach oben und zu Dir selbst.

Heute habe ich einen Schnupperkurs im Sportklettern im Bewegungsforum Nieder-Olm gemacht. Eine sehr interessante Erfahrung. Und man begegnet sich selbst auf dem Weg nach oben, aber dazu gleich mehr. Fangen wir der Reihe nach an.

Fünf gegen einen

Wir waren fünf Teilnehmer und wurden von (nur) einem Trainer namens Michael betreut. Netter Kerl und er wirkte und war auch souverän. Wir haben uns in eine Zweiergruppe und eine Dreiergruppe aufgeteilt. An dem Kurs können maximal sechs Leute teilnehmen. Ich fände eine Betreuung durch zwei Trainer besser, denn Michael konnte immer nur eine Gruppe intensiv betreuen, da nach der Einführung beide Gruppen parallel kletterten.

Boa sind die eng!

Zuerst bekamen wir Kletterschuhe und Klettergurte. Die Schuhe sind brutal eng und müssen es auch sein. Am Anfang fühlt es sich ungelogen so an, als läge dein Fuß auf der Seite und jemand stellt sich drauf! Das führte wohl meinerseits zu dem von einer gewissen namentlich bekannten Beobachterin 😉 festgestellten skeptischen (eher schmerzhaften) Miene. Ich hatte schon einer Nummer größer als angegeben bekommen. Aber anfangs dachte ich: Entweder sterben die Füße recht bald ab oder Du lässt Dir eine Nummer größer geben. Aber Michael empfahl, es erst mal zu probieren und erklärte Kletterschuhe müssen eng sitzen, damit man Halt und Kontrolle hat. Außerdem würden die Schuhe weicher werden, wenn sie warm seien. Das trifft zu, denn nach einer Weile saßen die Schuhe immer noch stramm, waren aber nicht mehr unbequem. Was den Klettergurt betrifft, ist man geneigt, den so fest wie nur irgend möglich zu ziehen. Aber Michael sagte, dass noch eine knappe Handbreit Platz zwischen Beinen und Gurt sein müsse, schließlich will und muss man sich darin ja noch bewegen und klettern können. Lies „Klettern – Du begegnest Dir selbst auf dem Weg nach oben“ weiter