SchlagwortMedien

Ich will den ganzen Scheiß gefälligst umsonst …

… oder lieber doch für gut gemachten Journalismus im Internet zahlen? Mit dem Spiegel startet, wie Kress berichtet, das nächste Magazin in die Spähren des „Paid Content“ also des „Bezahlinhaltes“. Damit sind renomierte Medien wie Die Welt, Bild (ja renomiert!!) und nun Spiegel auf dem iPhone mit kostenpflichtigem Inhalt vertreten. Ob iPhone oder eine andere Plattform wie Google Androiden-Telefone oder Windows Smartphones lassen wir jetzt mal außen vor und bleiben bei der Frage, ob Paid Content gut oder schlecht ist. Lies „Ich will den ganzen Scheiß gefälligst umsonst …“ weiter

Fundstücke in Sachen Journalismus

Bin heute über einige interessante Blog-Artikel in Sachen Entwicklung des Journalismus gestolpert. Hier die Links mit einem kurzen Inhaltsabriss:

Journalismus – Im Netz nichts Neues

Bericht über eine Studie namens „Excellence in Journalism“, die sich mit der Qualität von lokalen Nachrichtenkanälen beschäftigt. Fazit, viele „kopieren nur angelieferte Inhalte durch“.

Empfehlenswerte „Webinare“

10 Multimedia-Tutorials für Journalisten – empfohlen von mediummagazin-Autorin Ulrike Langer.

App in die Zukunft!

Hier geht es vor allem um das Thema Paid Content versus alles umsonst und Werbefinanziert. Diesen Artikel fand ich heute am interessantesten!

Eine Hand voll Hoffnung

Auch hier geht es um Paid Content und die Möglichkeiten und Hoffnungen, solche Bezahlinhalte maßgeschneidert für Handys und mobile Plattformen als digitale Zukunft zu realisieren.

Ein erster Pionier geht die schöne neue Medienwelt an!

Am 3. Dezember hatte ich die Frage gestelllt: „Sieht so die Zukunft der Nutzung von Medien aus? Hoffentlich!“ Auf Media Digital habe ich nicht DIE aber eine mögliche Antwort gefunden. Der österreichische Journalist Georg Holzer schreibt in seinem Blog, dass er genau auf diesem Konzept basierend im Jahr 2010 Eine Tageszeitung für die digitale Wissensgesellschaft an den Start bringen will. Fünfmal pro Woche (Dienstag bis Samstag) soll die in eben dieser in dem Video (siehe unten) gezeigten digitalen Form erscheinen.

Der Wandel hat begonnen.

Ich finde das sehr spannend! Die Mediennutzung wird sich nicht wandeln. Nein, denn für alle, die es noch nicht gemerkt haben: Dieser Wandel ist längst schon im vollen Gange! Was vor rund einem Jahr mit den eBook-Readern als „monomediales“ Konzept für den Konsum elektronische Bücher begonnen hat, wird sich zu einem multimedialen Szenario auf einer homogenen mobilen technischen Plattform weiter entwickeln. Schauen wir uns doch mal an, wass jetzt schon auf Plattformen wie dem iPhone möglich ist! Lies „Ein erster Pionier geht die schöne neue Medienwelt an!“ weiter

Sieht so die Zukunft der Nutzung von Medien aus? Hoffentlich!

Seit Monaten gibt es Gerüchte über ein Tablet-Gerät von Apple. Das soll vor allem der Nutzung von Medien aller Art dienen und damit den eBook-Readern das Wasser abgraben. Das nachfolgende Video zeigt sehr eindrucksvoll, wie sowas aussehen könnte. Es geht darin nicht explizit um Apple und das Apple-Tablet, sondern viel mehr um das Magazin Sports Illustrated der Verlagsgruppe Time und wie die sich eine Nutzung ihres Magazins in elektronsicher Form vorstellen. Lies „Sieht so die Zukunft der Nutzung von Medien aus? Hoffentlich!“ weiter