Schlagwortmobil

Ich will den ganzen Scheiß gefälligst umsonst …

… oder lieber doch für gut gemachten Journalismus im Internet zahlen? Mit dem Spiegel startet, wie Kress berichtet, das nächste Magazin in die Spähren des „Paid Content“ also des „Bezahlinhaltes“. Damit sind renomierte Medien wie Die Welt, Bild (ja renomiert!!) und nun Spiegel auf dem iPhone mit kostenpflichtigem Inhalt vertreten. Ob iPhone oder eine andere Plattform wie Google Androiden-Telefone oder Windows Smartphones lassen wir jetzt mal außen vor und bleiben bei der Frage, ob Paid Content gut oder schlecht ist. Lies „Ich will den ganzen Scheiß gefälligst umsonst …“ weiter

Fundstücke in Sachen Journalismus

Bin heute über einige interessante Blog-Artikel in Sachen Entwicklung des Journalismus gestolpert. Hier die Links mit einem kurzen Inhaltsabriss:

Journalismus – Im Netz nichts Neues

Bericht über eine Studie namens „Excellence in Journalism“, die sich mit der Qualität von lokalen Nachrichtenkanälen beschäftigt. Fazit, viele „kopieren nur angelieferte Inhalte durch“.

Empfehlenswerte „Webinare“

10 Multimedia-Tutorials für Journalisten – empfohlen von mediummagazin-Autorin Ulrike Langer.

App in die Zukunft!

Hier geht es vor allem um das Thema Paid Content versus alles umsonst und Werbefinanziert. Diesen Artikel fand ich heute am interessantesten!

Eine Hand voll Hoffnung

Auch hier geht es um Paid Content und die Möglichkeiten und Hoffnungen, solche Bezahlinhalte maßgeschneidert für Handys und mobile Plattformen als digitale Zukunft zu realisieren.