SchlagwortWii

Och Leute! Könnt ihr denn nicht einfach ganz normal poppen?

Auf der Suche nach Nachrichten aus der IT-Welt stolperte ich heute morgen über die Schlagzeile „Kinect Sex: Coming Soon to a Console Near You?“ Kaum hat Microsoft seine Bewegungssteuerung Kinect an den Start gebracht, da machen sich schon Freaks aber auch Firmen Gedanken, wie man diese Technik für Sex nutzen kann. Der Artikel zitiert eine Webseite namens slashdong.org, die sich speziell diesem Thema gewidmet hat: Wie man Hightech zum – ich sag’s jetzt mal direkt – vögeln einsetzen kann. Oft geht es dabei um die „Umnutzung“ gängiger Spielekonsolen.

WiiFuck und Co

Da wird beispielsweise die Wii-Fernbedienung der Nintendo Wii-Konsole ganz anderen Anwendungen zugeführt! Da steckt sich ein Partner einen Wiibrator na wohin wohl! Der andere schüttelt die Wii-Fernbedienung nach Belieben und via Bluetooth passiert entsprechendes in der zuvor präparierten Hose …. Na was wohl!

Die Seite dreht sich nur um Hightech und Sex.
Die Seite dreht sich nur um Hightech und Sex.

Auch deutsches Ingenieurswissen fließt da ein, wie ein Student beweist, der ebenfalls ein ergänzendes Spielzeug namens OIOO für die Nintendo Wii erfunden hat. Bevor ich hier viel erzähle, lassen wir den jungen Mann doch im Video selbst zu Wort kommen und seine tolle Erfindung demonstrieren.

Der Clou bei dieser Erfindung des findigen Deutschen ist, das ganze funktioniert auch via Skype über das Internet. Na toll! Fernsex, ganz getreu dem Motto, der Papa ist auf Montage, meldet sich daheim bei der Mama und sagt „Hallo Schatz, schick die Kinder ins Bett, mach mal Skype und dein OIOO an, ich will’s Dir mal eben besorgen“? Kein Scherz, die entsprechende OIOO-Software gibt es für Windows und Mac!

Kinect guckt Dir auf den ….

In Sachen Kinect sind da ja ganz ehrgeizige Pläne am Start. Diese Bewegungserfassung der Kinect-Kameraleiste erfasst den ganzen Körper eines oder mehrere Nutzers. Den GANZEN Körper? Laut der Beschreibung ist das derzeit wohl noch das kniffelige. Kinect erfasst „wesentliche geometrische Komponenten“ des gesamten Körpers.

Der Kinect Kamerbalken schaut Dir auf den ....
Der Kinect Kamerbalken schaut Dir auf den ....

Nun bei den Herren der Schöpfung ist eben genau das, an was ihr jetzt denkt, keine „wesentliche geometrische Komponente“ und zudem in Sachen Größe und Form recht wankelmütig. Daher ist es für Kinect recht schwierig zu erkennen, wenn sich da etwas Entsprechendes rührt, erst recht, wenn eine Hose drüber getragen wird. Ja und bei den Mädels ist an entsprechender Stelle für dieses Kameraauge nicht wirklich eine sichtbare Veränderung erfassbar, die einen Erregungszustand verraten könnte.

OIOO machts Dir auch via Skype über's Internet.
OIOO machts Dir auch via Skype über's Internet.

Aber an den entsprechenden „Hacks“ werde ja derzeit ganz fleißig gearbeitet, heißt es da und irgendwer werde in das System tief genug eindringen und es möglich machen. Dort steht (übersetzt): „Ich wette wie sehen Kinect Pornos und Kinect Skype-Dienste in einem Monat.“.

Wie dürfen wir uns das denn nun vorstellen?

Aha! Und wie dürfen wir uns das ganze vorstellen, so wir das überhaupt wollen? Zappeln dann zwei entblößte Personen vor dieser Kinect-Kameraleister herum und die Xbox verwandelt das Live-Geschehen dann in bunt animierte rammelnde Avatare. Wie wird dann der Highscore berechnet und wann ist Game Over? Und wie darf man sich das dann bei Online-Spielen vorstellen? Und was machen die Techno-Popper dann bei Stromausfall oder wenn Sie offline sind? Können die noch ganz normal unter der Bettdecke?

Ich gebe ja zu, das ich durchaus ein Technik-Freak bin, aber alles hat Grenzen. Jeder soll Spaß haben, wie er will und solange es den anderen Beteiligten auch Spaß macht. Aber ich frage mich: Och Leute! Könnt ihr denn nicht einfach ganz normal poppen?

Ja dann viel Spaß!
Ja dann viel Spaß!

Aber ich befürchte, die einschlägige Branche hat längst erkannt, dass man mit so was Geld verdienen kann. Deshalb wird es wohl bald wirklich Kinect Porn, Wiifuck und Co als Game respektive Zubehör für Spielekonsolen geben. Denn wenn die Erwachsenen Spaß haben wollen, wenn die Kinder in der Heia oder aus dem Haus sind, dann klingelt die Kasse.