SchlagwortWir sind Helden

Hallelujah geiler Song von Leonard Cohen

Immer wieder einmal passiert es mir, dass ich über gute Musik stoplere, die ich schon mal irgendwann gehört habe und die dann über ein „akustisches Schlüsselerlebnis“ wieder aus den Tiefen den Stammhirnrinde an die Oberfläche des Bewusstseins dringt. Wow, welch philosophisches Gebrabbel! 🙂

Spass bei Seite. Gestern Abend auf der Weihnachtsfeier der Harmonie wars wieder einmal soweit. Keine Ahnung warum, aber plötzlich tobte sich Leonard Cohens „Hallelujah“ als Ohrwurm in meinem Kopf aus. Wir haben es nicht etwa gesungen, oder irgendwie darüber geredet. Es tauchte einfach auf meiner akustischen Bildfläche auf. „Akustische Bildfläche“, auch irgendwie ein Anachronismus, oder?

iTunes sei Dank, landete die Live-Coverversion von Bon Jovi fix auf meinem iPhone. Auf die Kombination aus Cohens tiefer Stimme und seiner hochgradig depressiven Art, dieses Stück zu singen, hatte ich gestern Nacht keine Lust, deshalb Bon Jovi. Und Cover von dem Stück gibt es viele! Von Allison Crowe, Rufus Wainwright, target=“_blank“>Jeff Buckley und anderen. Richtig geil singt es auch Rea Garvey, Sänger von Reamon, aber da ist das Stück nur 2:45 lang und irgendwie gekürzt. Selbst target=“_blank“>Wir sind Helden haben es gecovert. Auch im Film „Shrek“ kommt der Song vor.

Bei Liedermachern wie Cohen ist ja auch immer der Text recht interessant und spielt eine zentrale Rolle. Das gilt beispielsweise auch für eines seiner bekanntesten Stücke „ target=“_blank“>Suzanne„. Hier bei Hallelujah ist es auch ein eher melancholisch-herzschmerziger aber sehr schöner Text. Deshalb hier die Lyrics zu Cohens Hallelujah:

„Hallelujah“

Now I’ve heard there was a secret chord
That David played, and it pleased the Lord
But you don’t really care for music, do you?
It goes like this
The fourth, the fifth
The minor fall, the major lift
The baffled king composing Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah
Hallelujah

Your faith was strong but you needed proof
You saw her bathing on the roof
Her beauty and the moonlight overthrew you
She tied you
To a kitchen chair
She broke your throne, and she cut your hair
And from your lips she drew the Hallelujah

Baby I have been here before
I know this room, I’ve walked this floor
I used to live alone before I knew you.
I’ve seen your flag on the marble arch
Love is not a victory march
It’s a cold and it’s a broken Hallelujah

Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah

There was a time you let me know
What’s really going on below
But now you never show it to me, do you?
And remember when I moved in you
The holy dove was moving too
And every breath we drew was Hallelujah

Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah

You say I took the name in vain
I don’t even know the name
But if I did, well really, what’s it to you?
There’s a blaze of light
In every word
It doesn’t matter which you heard
The holy or the broken Hallelujah

Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah

I did my best, it wasn’t much
I couldn’t feel, so I tried to touch
I’ve told the truth, I didn’t come to fool you
And even though
It all went wrong
I’ll stand before the Lord of Song
With nothing on my tongue but Hallelujah

Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah, Hallelujah
Hallelujah

[ad#Google Adsense]